Marie Elise Hufnagel

Marie Elise Hufnagel

Künstlerische Ausbildung

  • September 2016-Juli 2017: Bühnentanz Ausbildung bei IWANSON International School of Contemporary Dance in München
  • Seit September 2017: Studium in Bühnentanz und Pädagogik im Institute of Dance Arts an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz
  • September 2019-Februar 2020: Stipendium für Auslandssemester am Conservatoire National Supérieur Musique et Danse in Lyon

Bühnenerfahrung

  • 2018-2019: Landestheater Linz, Operettenproduktion „Der Vogelhändler“
  • April 2019: „Back to Back“, Choreografie von Yoh Morisita, Tanzhafen Festival, Deep Space im Ars Electronica, Linz 
  • Juni 2019: Landestheater Linz, Gasttänzerin in der Musicalproduktion „Chess“
  • Juni 2019: Body Sound Space vol.7, Kapu Linz
    Sound Painting Kollektiv; Interdisziplinäres Projekt
  • Oktober 2019: LABORATOIRE SCÈNES ACTUELLES#19, coopération de l’OEvres de Globokar,
    Conservatoire National Supérieur Musique et Danse Lyon 
  • Oktober 2020-Juli 2021: Landestheater Linz, Gasttänzerin in der Operettenproduktion „Land des Lächelns“
  • Juni 2020: „Theater der Unvernunft mit Fugenfüllern und Scheinwerfen am Fließband“, Kollaboration mit Masterstudierenden der Kunstuni Linz, Initiative Raumschiff

Marie tanzte während ihres Studiums in Choreografien von: Regina van Berkel, Bruno Genty, Chris Haring, Rui Horta Repertoire, Annette Lopez-Leal, Anne Martin, Jianan Qu

Eigene Choreografien

  • Februar 2021: Solo „Un truc de ouf“, Anton Bruckner Privatuniversität Linz
  • „aus zwei wird eins“
    Choreografie und Tanz: Tabea Antonacci und Marie Elise Hufnagel 
  • „Aber man kann.“
    Choreografie und Tanz: Tabea Antonacci und Marie Elise Hufnagel, Schlossberghalle Starnberg

Unterrichtserfahrung

  • seit 2016 regelmäßige Workshops bei neues tanzen in Ballett und Zeitgenössischen Tanz
  • Sommertanzwoche 2018 bei neues tanzen, Unterricht in Ballett und Modern
  • „Movement Research Woche“ mit Schülerinnen von neues tanzen